© 2017 by I BELIEVE IN YOU ÖSTERREICH. Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • YouTube - Black Circle

IBIY goes Phantom

May 17, 2017

 

Wir freuen uns sehr euch heute unseren neuen Kooperationspartner, nämlich Phantom Athletics vorstellen zu dürfen.

Verena traf die beiden Jungs von Phantom, Dominique und Nico in ihrem Headquarter in Salzburg und bat zum Interview.

 

Wer oder was verbirgt sich hinter Phantom?

 

Dominique: mein Bruder Nico und ich sind Gründer der Marke Phantom. Wir kommen beide aus dem Kampfsportbereich und haben unseren Sport zum Beruf gemacht. Wir hatten das Gefühl, dass es am Markt nur mittelprächtiges Equipment und Sportklamotten gab, darum gründeten wir 2010 die Marke. Unser Ziel war es Design und Qualität zu verbinden. Dass das Ganze dann mal so durch die Decke geht hätten wir uns natürlich damals nicht gedacht (lacht).

 

Nico: auch wenn unsere Kunden nach wie vor eher aus dem Crossfit und Kampfsportbereich kommen, hat unsere Marke mittlerweile einen hohen Bekanntheitsgrad im allgemeinen Sportbereich, was uns natürlich sehr freut.

 

Wie kam es zur Phantom Trainingsmaske?

 

Dominique: die Idee der Atemwiderstandstrainings gibt es schon sehr lange, sicher über 30 Jahre, die Krux lag dabei das Ganze in ein Produkt zu bringen, welches der Sportler ideal in sein tägliches Training implementieren kann – denn es gab bis dato nichts Vergleichbares am Markt. Grundsätzlich muss man vorrausschicken, dass die Atmung bei JEDER Sportart ESSENTIELL ist. Wir wollten ein Produkt, dass die Atmung verbessert und gleichzeitig so unkompliziert ist, dass man es bei jedem Workout tragen kann. Und so entstand nach langem herumtüfteln der Prototyp der Maske, der 2015 erstmals auf der ISPO in München vorgestellt wurde.

 

Nico: dann ging eigentlich alles sehr schnell, die Maske erregte Aufsehen (vor allem da sie wirklich für jede Sportart geeignet ist) und binnen kürzester Zeit war die Maske stärker als die Marke selbst. Seither ist sie wirklich unser Zugpferd.

 

Wie funktioniert die Phantom Trainingsmaske denn jetzt?

 

Dominique: die Trainingsmaske ist ein Atemwiderstandsgerät, dh. sie erzeugt einen Widerstand gegen den man atmet. Ergo wird es für den Athleten schwerer zu atmen, dadurch muss sich die Atemmuskulatur, die hauptsächlich aus Zwerchfell und Zwischenrippenmuskulatur besteht, mehr anstrengen um Luft in den Körper zu bekommen. Diese Atemmuskulatur ist physiologisch gesehen wie jeder andere Muskel in deinem Körper und kann auch genauso trainiert werden.

Heißt je mehr man die Atemmuskulatur trainiert umso fitter wird diese. Daraus ergibt sich der Trainingseffekt der Phantom Trainingsmaske. Und dadurch wird man ein fitterer und besserer Athlet.

 

Wie ist die Kooperation mit IBIY zustande gekommen?

 

Dominique: Das Konzept von IBIY finden wir wirklich sensationell, Österreich ist ein Sportland keine Frage, aber gerade noch unbekannte Sportler oder ganze Vereine haben so wirklich die Möglichkeit ihren Traum zu verfolgen. Der GF von IBIY (Hans-Peter Berger) wurde uns bei einem Kampf der Ringer des AC Wals vorgestellt und wir kamen schnell ins Gespräch.

Nach einigen Treffen konnten wir auch schon die Kooperation fixieren, und wir freuen uns nun Teil des Teams zu sein.

 

Das Ergebnis eurer Kooperation?

 

Nico: Jeder Athlet der sein Projekt erfolgreich verwirklicht, bekommt seine persönliche Phantom Trainingsmaske. Wir wollen jungen Sportlern einfach die Möglichkeit geben ihr Ziel noch konsequenter zu verfolgen und ihre Träume zu realisieren. 

 

Mit der Phantom Trainingsmaske kann gezielt die Atmung angesprochen werden, und geholfen werden schon sehr fitte Menschen einfach noch fitter zu machen.

 

Was wollt ihr den Athleten von IBIY mitgeben?

 

Glaubt an euch und kämpft hart für eure Träume. Dann könnt ihr alles erreichen!

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload